Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Bergstraßen Gymnasium
Silcherweg 8
69502 Hemsbach
Tel.: +49 (0) 6201 7691
Fax: +49 (0) 6201 477357
Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag - Freitag:
7:30 - 16:00 Uhr
> Aktuelle Meldungen

Entscheidung 2020 im Klassenzimmer



Keine Klassenfahrten, keine Ausflüge, kein gemeinsames Mittagessen in der Cafeteria – viele Dinge, die für Abwechslung im schulischen Alltag sorgen, können in Zeiten der Pandemie leider nicht stattfinden. Umso schöner, dass zumindest Wettbewerbe wie der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen noch möglich sind.
Im November fanden in allen 6. Klassen die Klassenentscheide statt; hier wurden pro Klasse zwei Sieger/innen bestimmt.
Am 04. Dezember traten dann die insgesamt sechs Klassensieger/innen gegeneinander an; aufgrund der geltenden Hygienevorschriften konnte der Wettbewerb allerdings nicht in einem Raum durchgeführt werden. Statt dessen besuchte die Jury, bestehend aus den erfahrenen Deutschlehrerinnen Frau Holland-Cunz, Frau Striesow und der Referendarin Frau Schreiber die Klassensieger/innen in ihren jeweiligen Klassenräumen.
Hier ging es im ersten Schritt darum, ein selbst ausgewähltes Buch kurz vorzustellen und eine besonders interessante Stelle daraus vorzulesen.
Lina Spengler aus der 6c und Jonas Heidenfelder aus der 6b hatten sich beide für ein Buch aus der bekannten und beliebten Percy-Jackson-Serie des amerikanischen Schriftstellers Rick Riordan entschieden.
Lars Kramer aus der 6a hatte sich mit „Stormbreaker“ den spannenden Auftaktband einer Agentenserie von Anthony Horowitz vorgenommen, während seine Klassenkameradin Mia Herbig auf das witzige Buch „Lilli und Flosse“ der deutschen Bestseller-Autorin Cornelia Funke setzte.
Noah Göler von Ravensburg aus der 6b hatte „Hollys Geheimnis“ von Katja Brandis ausgesucht, während Johanna Hick aus der 6c ein Kapitel aus „Was verbirgt Cara Winter“ von Annika Harper vortrug.
Im zweiten Schritt mussten alle noch einen unbekannten Text vorlesen; in diesem Jahr war dies der Anfang des Jugendbuches „So einen wie mich kann man nicht von den Bäumen pflücken, sagt Buster“ des dänischen Autors Bjarne Reuter.
Danach zog sich die Jury zur Beratung zurück, um die Siegerin oder den Sieger zu ermitteln. Die Wahl fiel auf Johanna Hick aus der 6c, die die Jury besonders beim Fremdtext überzeugt hatte. Sie erhielt neben einer Siegerurkunde und einem Buchpreis die Einladung zum Kreisentscheid, der im Februar nächsten Jahres stattfinden wird.
Alle anderen wurden aufgrund ihrer guten Leistungen mit dem zweiten Preis in Form einer Tafel Schokolade bedacht.
Wir gratulieren Johanna ganz herzlich und drücken ihr die Daumen für die nächste Runde des Wettbewerbs.
Martin Schmidt, Deutschlehrer

> Aktuelle Meldungen